Elliott Wellen Strategie – wie fängt man einen schnellen Markt.

Viele kennen den Spruch: Versuche niemals ein fallendes Messer zu fangen. Man kann dies auch auf schnell steigende Märkte ummünzen. Ohne genaue Kenntnisse der aktuellen Lage ist es äußerst gefährlich, gegen schnelle Märkte zu handeln. Aber auch diese haben interessante Punkte, die oft mit erschreckender Genauigkeit anschlagen und auch vielmals die Bewegung endgültig beenden. Da diese Bewegungen fast ausschließlich Impulse sind, kann dieser Ansatz auch genutzt werden, um das Ende einer Korrektur abzuschätzen, da die C auch als Impuls läuft.

Aber fangen wir systematisch an und betrachten einen Impuls.

Impuls

Den sollte jeder EWler kennen, da er ein wesentlicher Bestandteil jeder Bewegung ist. Die fünf Wellen haben alle ihre Eigenschaften und statistisch häufigen Ziele. Weiterlesen

Strategien mit der Elliott Wellen Analyse.

Hallo liebe Trader,

heute werde ich einfach mal keine Analyse posten, sondern anhand von Elliot-Wellen-Prinzipien Strategien zum Handeln vorstellen. Mein Ziel ist es, hier immer mal wieder etwas zu einfachen Strategien und Ansätzen zu posten.

Viele Trader, die meine Analysen lesen, folgen auch meinen anderen Kollegen, die EW-Analysen posten – einige mehr, andere weniger erfolgreich. Dabei versuchen diese die Zukunft anhand ihrer Zählungen vorauszusagen. Dies aber meist ohne konkrete Setups oder Bedingungen, die gleichzeitig als Ziele oder SL genutzt werden können. Diese Tatsache macht vielmals den Unterschied zu einem erfolgreichen Trader aus. Ich werde hier nicht mehr auf Grundwissen eingehen, sondern eine gewisse Kenntnis voraussetzen. Weiterlesen

Dax mit ganz dünner Luft

Es gibt immer wieder Phasen im Markt, die prägen und für mittel- und langfristige Anlagen hergenommen werden können.

Wir sind heute an einen sehr schmalen Bereich im Dax gestoßen, der diesen Ausschlag geben kann. Das bedeutet, die nächsten Tage können den Markt für einen größeren Zeitraum drehen, sodass dieser weit fallen kann. Wie weit kann man nur vermuten. Vielleicht nur eine Korrektur mit der Länge von 1-2 Monate – vielleicht aber auch den Rest des Jahres.

Ich werde jetzt versuchen, euch diese Theorie zu erläutern. Weiterlesen

Quo Vadis DAX

Da ich derzeit übergeordnet mehr Fragezeichen als Lösungen parat habe denke ich derzeit in kleinen Schritten und Versuche Setups anhand von Theorien und deren Zugehörigen Eigenschaften aufzustellen.

Leider habe ich nicht die absolute Wahrheit sondern versuche derzeit Muster und Retracementkombinationen zu Finden die Reaktionen auslösen um Mögliche Bewegungen zu Traden. Dabei geht es derzeit noch nicht ausschließlich um die große Bewegung wobei die Motivation dafür möglicherweise Händler dazu veranlasst größere Marktbewegungen auszulösen. Weiterlesen

Die Lin-Log-Frage…

…oder: Zahlen können trügerisch sein

Was macht man eigentlich mit einem Trade, der läuft?  In den meisten Fällen ist es sinnvoll, einen Teilverkauf zu machen und den Trade dann laufen zu lassen… aber bis wohin? Ein einfaches Ziel ist beim Day-Trading meistens naheliegend. Ich nenne es das A=C-Ziel, die erste Strecke der Korrektur entspricht dabei der zweiten Strecke.

korrektur

Doch wie verhält es sich bei einem Swing-Trade?

Ein bisschen Theorie vorab:

Bei einem Dax-Stand von 1.000 ist ein Anstieg von 1.000 Punkten gleichbedeutend mit einem Anstieg von 100 Prozent.

Bei 10.000 Punkten Ist der „gleiche Anstieg“ von 1.000 Punkten nur noch 10 Prozent „wert“.

Es spielen sich daher im zweiten Fall Weiterlesen