DAX-Chartanalyse: Szenarien kurz vor dem Allzeithoch

Die Käufer wurden auch zum Quartalsende nicht müde. Vor allem zum Wochenende gab es noch einmal reges Interesse am Aktienmarkt, was für den DAX das Level 12.300 Punkte und damit ein Wochenplus von rund 2 Prozent bedeutete. Meine Aussage im Teaserbild der Vorwochenanalyse „Bereit für weiteren Anstieg“ (HIER im Blog zu lesen ) kann somit schon im Vorwort mit einem dicken JA beantwortet werden.

Weiterlesen

DAX-Chartanalyse: Schwache Woche mit versöhnlichem Ausgang

Das Trendverhalten des Aktienmarktes stockte in der vergangenen Woche. Mit einem ersten kritischen Blick auf die Analyse aus der Vorwoche „Ein Schritt höher zum Allzeithoch“ (HIER im Blog zu lesen ->) muss resümiert werden, dass dies nicht mehr so reibungslos wie in den Vorwochen ablief. Mit einem Minus von 0,26 Prozent verlor der DAX zwar nicht merklich, aber konnte sich auch nicht näher an das Allzeithoch heran bewegen. Was dabei genau in der Vorwoche geschah und welche weitere Entwicklung ich favorisiere, erfahren Sie in dieser Chartanalyse. Weiterlesen

DAX ein Schritt näher zum Allzeithoch

Als „Woche der Entscheidung“ wurde vorab die letzte Handelswoche in der Presse tituliert. Gab es doch mit einigen politischen und volkswirtschaftlichen Events genug Treibstoff für die Börse. Doch daraus wurde am Ende eine recht normale Handelswoche, welche dann doch nur intraday für Highlights sorgte. Was sich genau vollzog und wie es weitergehen könnte, stelle ich aus Sicht eines Traders nachfolgend dar. Weiterlesen

DAX-Chartanalyse: Zinsentscheid kann Richtung weisen

In der Vorwoche mit dem Titel „Runde 1.000er-Marken erfreuen die Bullen“ (hier im Blog ->) ging ich von einem heißen Kampf um diese Marke aus. Heiß wurde es nicht, doch die Marke wurde mehrfach umspielt. Entfernen konnte sich der DAX allerdings nicht von ihr, weder mit einem Bruch der 12.100 auf der Oberseite (bullisches Szenario aus der Analyse), noch mit einem Unterschreiten der 11.900 auf der Unterseite (bärisches Szenario der Vorwoche). Dennoch gab es dazwischen eine Menge Trading-Chancen zu sehen, die ich nachfolgend aufzeige und mit einem Ausblick auf die kommende Woche als DAX-Chartanalyse verbinde. Weiterlesen

Forex: EUR/USD und Zinswende

Die Zurückhaltung bei der Zinswende der Europäischen Zentralbank zeigte Draghi gestern in der EZB-Pressekonferenz eindeutig. Wenn auch eine Aufweichung der expansiven Geldpolitik in Aussicht gestellt wurde. Hier ist die US-Notenbank bereits um einige Zyklen weiter und wird vermutlich am kommenden Mittwoch die Zinsen erneut leicht anheben. Was bedeutet dies für den EUR/USD als Währungspaar am Forex-Markt? Und wie handelt man dies ggf. bis dahin? Weiterlesen