Parität, Illusion?

arrow-147078_1280.png

In den vergangenen Monaten konnte man viel davon lesen warum der USD gegenüber dem EUR weiter an stärke zulegen wird. Steigende Zinsen, die Kapital anziehen, höheres Wirtschaftswachstum, Italien usw. doch wie ist es nun mal an den Märkten, wenn die Mehrheit denkt, dass etwas geschieht? Genau es kommt anders.

eur-usd-110117-mthly

Der Markt konnte hier im Monats Chart vor der langfristigen Trendlinie stoppen, das kann man positiv sehen und solang diese Trendlinie hält, ist das Abwärtspotential begrenzt.

Gehen wir nun ein wenig ins Detail.

EUR USD 110117 mthly detail.png

In den vergangenen 2 Jahren konnte hier eine Bullishe Divergenz (1) geformt werden. Diese Divergenz tritt hier im Zusammenspiel mit einem möglichen Umkehrstab (A) auf. Das interessante daran ist, dass der Markt damit auch den Ausbruch aus der zweijährigen Range vorerst vermasselt hat.

Sollte der Umkehrstab vollendet werden und anschließend im kommenden Februar aktiviert werden, muss man mit einem steigenden EUR/USD Pair rechnen. Das würde sehr viele Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß erwischen und wohl Maximum Pain auslösen.

Ein mögliches erstes Ziel hier wäre der Bereich zwischen 1,19 und 1,24.

Die Möglichkeit eines rasanten Anstiegs im EUR/USD  ist einer meiner favorisierten Schwarzen Schwäne diesen Jahres. Ein solches Event würde mit einem politischen Schwarzen Schwan, wie dem Sieg von Emmanuel Macron bei der französischen Präsidentschaftswahl harmonieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s