Dax – Update für 2017

Nach dem starker Upper im Dax, der nach typischer Jahresend-Rallye aussieht, fällt das Jahresergebnis 2016 doch noch positiv aus. Zeit, um sich mal wieder einen Überblick im großen Timeframe verschaffen.

Im großen Bild kann es sein, dass im Dax seit 2011 eine korrektive Bewegung bis zum Allzeithoch lief. Diese Bewegung wird im Moment korrigiert. Ich gehe davon aus, dass wir das Allzeithoch nicht brechen, ohne noch mindestens ein halbes Jahr lang eine Korrektur zu sehen. Wieso??

Weder von der Zeitdauer noch von den Mustern seit Anfang 2016 her sieht diese Korrektur abgeschlossen aus. Im Moment sind wir knapp 10% nach oben in wenigen Handelstagen, die Wochenkerzen sehen mehr als bullisch aus und trotzdem finde ich, irgendwas stinkt hier… Viele Konten wurden vermutlich in den letzten Tagen geplättet, da einige auf die „längst nötige Erholung“ warten und blind short gehen. Sollten wir nun ein paar Tage (evtl. über die Weihnachtsferien) korrigieren, werden die neu aufgefüllten Konten mit noch größeren Short-Positionen gefüllt, um das Konto wenigstens wieder auf even zu bringen („Irgendwann MUSS es doch wirklich mal fallen, rein fundamental ist der Anstieg nicht gerechtfertigt…!“). Die letze Up-Welle grillt dann die letzten zittrigen Marktteilnehmer und die Masse schwenkt endlich auf Long, um das sichere neue Allzeithoch mitzunehmen. An diesem Punkt könnte das Jahreshoch 2017 entstehen. So zumindest die Theorie hinter der  Impuls-Welle nach EW, viele haben es sicherlich selbst schon so erlebt.

Alles nur Fantasie, ich weiß, aber ohne Fantasie bleibt man leider immer einer von 90% …

Sollte es wirklich ein neues Allzeithoch geben, sei nochmal gesagt, dass für den Short höchstens 3 Versuche mit jeweils 1R gemacht werden. Die nächsten 10% nach oben hätte ich dann leider verpasst.

Ich kann jetzt natürlich auch wild alle möglichen Alternativen in den Chart malen und dann sagen – sein Setup muss sich jetzt jeder selbst heraussuchen. Aber dann kann ich auch gleich ein Streichholz ziehen. Für eine favorisierte Variante muss man sich einfach entscheiden – sonst kommt man nie zu einem Trade! (durden)

Daher gibt es von mir für 2017 bisher auch kein bullisches Setup (die 12056 dürfen noch erreicht werden, das wäre aber wirklich die letzte Marke oben). Welche Form die Korrektur haben wird, kann noch niemand sagen. Zu wünschen wäre, dass es KEIN Triangle wird… denn dann wären vermutlich noch 1 bis 2 Jahre Range angesagt. Da es aber immer schlauer ist, sich nicht durch Triangle-Varianten die Sicht auf größere Moves zu versperren (als negatives Beispiel siehe mein Eur/Usd-Count), gehen wir hier mal von der deutlich schöneren Variante mit abschließender impulsiver C aus.

dezember_2016_weekly

Das Ziel für unten kann ich selbst nicht wirklich glauben. Zum einen sehen die US-Indizes sehr bullisch für die kommenden Monate aus, zum anderen versagt bei Zielprognosen oft die eigene Vorstellungskraft. Problem bei diesem Count wäre auch, dass es für den DAX dann zeitweise eines der schlechtesten Jahre seit Langem wäre. Da müsste sich schon jemand ganz schön böse Nachrichten ausdenken, um das zu rechtfertigen…

Im Tageschart stehen wir (für den bärischen Count) vor der Entscheidung, ob die blaue wxy läuft, bei der die obere MOB unter 11700 liegt (zufällig Body-Marke!). Oder ob die graue Variante läuft, bei der noch eine Korrektur als iv und dann und ein neues, letztes Hoch fehlt. Ich favorisiere die graue Variante:

dezember_2016_daily

Bei der blauen Variante wäre hier bald Schluss. Leider kann man erst bei Unterschreiten der 10800 oder Überschreiten der 11700 sagen, welche Variante gelaufen ist…

Im Stundenchart sieht man noch ein paar Details dazu – eine 4 könnte sich relativ lang und flach hinziehen, da sie einerseits > halb so lange wie die 2 dauern sollte, andererseits preislich nicht die 1 schneiden darf. Langweiliger Feiertags-Handel also vorprogrammiert?

dezember_2016_h1

Was mir an dem Count gar nicht gefällt: Sogar Waver, die noch vor 2 Wochen gasagt haben, dass die 10800 für lange Zeit nicht mehr überschritten werden, haben nun exakt meinen Count von vor 2 Wochen übernommen. Wenn viele das Gleiche sehen, kommt es meist ganz anders an der Börse…

 

Chart 1

Chart 2

Chart 2

Advertisements

Ein Gedanke zu “Dax – Update für 2017

  1. Pingback: Dax im Zielbereich | zero2one-inside-hps

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s