Der Yen – Chance des Jahres 2016

Der Yen kommt zu alter Stärke und die BoJ sieht „tatenlos“ zu. Ist es tatsächlich zu erwarten, dass man dem Treiben zusieht ohne nochmals den Griff in die Trickkiste zu riskieren?

 

Nein, es ist eher unwahrscheinlich, dass man diesem starken Trend, der völlig gegen die Interessen der Notenbank läuft tatenlos zusieht.

Ein möglicher Eingriff seitens der Bank of Japan wird immer wahrscheinlicher. Die Renditen in Japan spielen bereits verrückt. Die 10jährigen Bonds sind vom letzten Tief von um – 0,3% zuletzt fast wieder im Plus gelandet. Hinter den Kulissen spielen sich für die Notenbank also bereits Krisenszenarien ab. Die BoJ wird dem Treiben nicht mehr lange zusehen können.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Gedanken zu “Der Yen – Chance des Jahres 2016

  1. Interessanter Aspekt, ich konnte damals auch sehr von deiner starken Ansage im EUR/CHF profitieren.
    Mich würde interessieren bei welchen Kurs du den Startpunkt vermutest und wo die Zielregion liegen könnte.
    Handelt man hier EUR/JPY oder/ und USD/JPY?

    Danke
    Andreas

    Gefällt mir

  2. Der Startpunkt ist schwer zu sehen, daher wäre auch wie im CHF damals ein Derivat mit langer Laufzeit zu wählen und eine Portion Sitzfleisch muss man einplanen.

    Gefällt mir

  3. Im richtig großen Bild wäre ein Maximumpain um die 92-93 im USD/JPY zu erwarten. Diese Region dürfte der Notenbank auch überhaupt nicht mehr passen. Unklar ist nur, ob es überhaupt so tief läuft.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s