Intraday: Dax und der Wolf – Part 2

Am 25. April 2016 stellte ich einen möglichen Wolve Wave Keil im Dax Tageschart vor, den wir an der Oberseite noch Long an der 10.227 handelten und einen schönen Gewinn verbuchen konnten.

Wenige Tage später brach die OK des Keils jedoch, was ein erster Indikator für eine drohende Wolfe Wave, zumindest aber ein Anlaufen der Unterseite des Keils, war. Entsprechend wurde das Trading an diese Situation angepasst.

Unbenannt

Im kostenlosen Tagesausblick des Projekt30 Blogs haben wir den Fortgang seitdem täglich aktualisiert und konnten die  Marke 9.808 als Ziel definieren. Diese  wurde heute sehr genau erreicht.

Unbenannt

Es zeigt sich einmal mehr, dass potenzielle Wolve Waves  im Tageschart eng beobachtet werden sollten, denn immerhin sind seit Bruch der OK bei 10.245 rund 440 Punkte Gewinn mit einem Put möglich gewesen.

Somit haben wir jetzt im Dax eine höchst interessante Situation. Es wird sich nun entscheiden müssen, ob dieser die Kraft hat, sich nach Anlaufen der Keil UK deutlich zu erholen, oder, wenn das nicht gelingt, sich auf den Weg zur Wolfe Ziellinie, heute bereits bei 9.244, zu machen.

Das wären immerhin weitere 600 Punkte, die in der Regel und nach Bruch der UK des Keils, zügig angegangen würden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s