Japan steht vor der Entscheidung – Startet der Helikopter?

Während die europäischen Marktteilnehmer wie gebannt auf die Geldpolitik Draghis schauen, stehen die Japaner vor echten Schicksalsmonaten.


Dass die sogenannten Abenomics gescheitert sind, konnte man schon oft lesen in den letzten Monaten. Allerdings standen wir noch nie dichter vor dem öffentlichen Eingeständnis oder einer letzten Verschärfung im Kampf um die Inflation. Nachdem Anleihen mit Laufzeiten über 10 Jahren in Japan nun bereits negativ rentieren, steuern sogar 40 jährige Bonds extrem schnell auf die Nulllinie zu. Aktuell fallen die Renditen dort bereits unter 0,5%, ein unglaublicher Zustand für eine Volkswirtschaft mit einer solchen Verschuldung und diesen Problemen. Wie wir es nun drehen und wenden, Japan hat kurzfristig nur noch drei Möglichkeiten.
1. Japan könnte sich entscheiden, öffentlich das Scheitern einzugestehen und damit wohl starke Verwerfungen am Markt hervorrufen.

2. Es könnte ein direkter Ankauf von auf ausländische Währungen lautenden Papieren erfolgen. Dieser Schritt könnte helfen, den Yen massiv unter Druck zu bringen. Allerdings hätte dieser Schritt eine völlig neue Qualität im aktuellen Abwertungswettkampf, denn der Währungsraum den es trifft hat keine Chance diesen Effekt über die Notenbank auszugleichen. Es stehen ja bekanntlich nicht mehr genug Papiere zum Ankauf zur Verfügung.

3. Am Ende bleibt der Helikopterführerschein für Shinzo Abe, der dann im Minuten-Rhythmus und Schichtbetrieb über Tokyo seine Runden ziehen dürfte.

Damit dürfte 2016 auch in Japan das Jahr der großen Entscheidungen werden.

Advertisements

9 Gedanken zu “Japan steht vor der Entscheidung – Startet der Helikopter?

  1. Wäre es denn so problematisch, wenn die BOJ argentinische Staatsanleihen kauft?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s