Jahres Ausblick 2016

Rohstoffe

Das Jahr 2015 war im Rohstoff Sektor ein Wahrer Alptraum, die Preise sanken auf breiter Front, insbesondere der Energiesektor wurde sehr hart getroffen. Die Aussichten für dieses Jahr sind im Energiesektor weiterhin schlecht.

WTI Crude Oil

CL 060116 q chart.png

Brent Crude Oil

BZ 060116 q chart.png

 

Ein Lichtblick könnte jedoch im Nahrungsmittelbereich liegen, hier seien besonders Kaffee der Marke Arabica (KC) und Frozen Orange Juice (OJ) genannt, die vom aktuellen El Nino Problem profitieren dürften. Weizen (ZW) und Mais (ZC) scheinen weiterhin unter Druck zu stehen, wobei ZW schon so tief steht, wie man es seit Dekaden nicht mehr gesehen hat.

KC

KC 060116 Q Chart.png

OJ

OJ 060116 q chart.png

ZW

ZW 060116 q chart.png

Die Edelmetalle werden voraussichtlich, wie es quickly22 schon angesprochen hat, mit seiner Goldanalyse, im Preis zulegen können.

Anleihen

Aufgrund der anhaltenden Schwäche bei den Fossilen Energieträgern werden die Corporate Bonds aus dem Energiesektor, ob Investment Grade oder High Yield, weiter unter Druck stehen. Auch der gesamt Markt der Corporate Bonds wir voraussichtlich schwach bleiben, da die Zinswende im vergangenen Dezember offiziell eingeleitet worden ist. Durch die lange andauernde Suche nach Rendite wurde hier sehr viel Kapital in Bereiche gespült, in die es im Normalfall niemals gegangen wäre aufgrund der geringen Liquidität. Ob es nun über Mutual Funds, Hedge Funds oder ETF´s in den Bereich geflossen ist ist recht egal, es sitzt in der Falle. Im vergangenen Jahr mussten schon einige Funds schließen und das Jahr 2016 ist noch nicht alt ,schon wurde ein weiterer Hedge Funds geschlossen, Nevsky Capital. Nevsky Capital war kein unbekannter oder kleiner Hedge Funds, sondern konnte seit der Gründung im Jahr 1995 seine Peer Group outperformen. Im Bereich der High Yield und Investment Grade Bonds muss man auch in diesem Jahr ein Auge auf den beiden ETF´s HYG und LQD haben, da sie den breiten Markt abbilden.

LQD

LQD 060116 q chart.png

HYG

HYG 060116 q chart.png

Die Staatsanleihen sind schon viel schwieriger einzuschätzen, schon allein Aufgrund der staatlichen Eingriffe. Was man aber antizipieren kann ist, dass die US Staatsanleihen unter Druck geraten könnten durch China. China wird wohl dazu übergehen müssen, diese Titel zu verkaufen, um die eigene Wirtschaft mit dem freigesetzten Kapital zu unterstützen.

Aktien

Die Weltwirtschaft ist im Wandel um hier mit gehen zu können braucht man ein auf die Zukunft ausgerichtetes Portfolio so wie es in dem Sachartikel „Ein Plan entsteht“ beschrieben wurde, dessen gedankliche Herleitung in den Artikeln „Eine Neue Welt„,  „Neue Mobilität“ und „Der Assistent bei dir zu Haus“  erfolgt ist.

Indizes

Das Jahr 2016 fing schon außerordentlich an, selten das man zu Beginn eines Jahres schon eine solch volatile Bewegung erlebt. Das sollte man als Omen nehmen und sich auf ein äußerst volatiles Jahr einstellen. Dabei gilt es zu beachten, dass die Volatilität Richtungsunabhängig zu verstehen ist. Die Indizes befinden sich seit einer geraumen Zeit in einer Seitwärtsbewegung, deren verlassen über die diesjährige Richtung entscheiden wird.

Währungen

Aufgrund der Ungewissheit an den Märkten wird der US Dollar höchstwahrscheinlich weiter stark bleiben, da er immer noch die sicherste Währung der Welt ist. Ein besonderer Moment, der in diesem Jahr kommen wird, ist das Referendum der Briten, ob sie innerhalb der EU verbleiben oder nicht. Der EUR/GBP Chart und auch der USD/GBP Chart lassen vermuten das sie sich gegen den verbleib in der EU entscheiden werden.

EUR/GBP

eur gbp 060116 q chart.png

GBP/USD

GBP USD 060116 q chart

Der Euro im Allgemeinen wird gegenüber einigen Währungen zu legen können, insbesondere das EUR/CAD Pair gilt es hier zu beobachten.

EUR/CAD

EUR CAD 060116 q chart.png

Gegenüber dem Schweizer Franken und dem US Dollar wird weiterhin Seitwärtsbewegung und Schwäche vorherrschen. Der Canadian Dollar und auch der Australian Dollar werden beide Schwach bleiben, da beide Länder zum einen von Rohstoffpreisen abhängig sind, zum anderen auch ihr Immobilienmarkt einem Luftballon gleicht, aus dem die Luft entweicht. Der Yuan gewinnt mehr und mehr an Bedeutung im Welthandel, die AIIB wurde Gegründet und nimmt noch in diesen Monat den Geschäftsbetrieb auf. Die Aufnahme in den Korb der Sonderziehungsrechte war ein wichtiger Schritt für China. Auch wenn der CNY gegenüber dem USD im Moment am schwächeln ist, wird dieser Zustand nicht ewig anhalten. Sollte China dazu übergehen US Staatsanleihen zu verkaufen, bedeutet dieses sogleich eine Stärkung der eigenen Währung. Eine solche Entscheidung würde wohl auch das „Race to the Bottom“ endgültig beenden und die Attraktivität und Wichtigkeit einer starken Währung wieder in den Vordergrund heben. Zu diesem Sachverhalt findet man in dem Artikel „Amon Amarth“ weitere Gedanken.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sich in diesem Jahr die Spreu von dem Weizen trennen wird und bis es dann endlich so weit ist noch viel Staub aufgewirbelt wird, sodass nach und nach der Blick erst klarer wird. Die auf Rohstoffproduktion spezialisierten Länder werden weiter unter Druck stehen und damit auch deren Währungen. Diese sollte man meiden, wie auch den gesamten Fossilen Energie Sektor, dessen Zeit zu Ende geht, dessen Problematik ich in diesem Artikel „BAU: Business as usual, die Vogel Strauß Taktik„. Auch gilt es weiterhin das eigene Pulver trocken zu halten, sodass man, wenn der Markt endlich eine Richtungsentscheidung hergibt agieren kann. Sehen wir eine Rezession bzw. eine Depression ist die Seitenlinie zu bevorzugen und sollten wir wider Erwarten eine Bewegung starten wie z.B. im Jahr 2011 bzw. dem Jahr 1998 kann man in Ruhe zum Einkauf schreiten.

Advertisements

4 Gedanken zu “Jahres Ausblick 2016

  1. Sehr informativer Überblick, vielen Dank!
    Schauen wir mal Ende des Jahres 2016 ob es so zutreffend war!

    Gefällt mir

  2. Der Ausblick steht, nun hast du 12 Monate Zeit den Markt dahin zu drücken… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s