Nebenwerte im Höhenrausch – Die Shortchance 2016?

Deutsche Nebenwerte sind zur Zeit eine sichere Bank könnte man meinen. Die Aussichten sind gut, die Charts zeigen gen Norden und die Anleger haben nicht die Spur von Angst. Es gibt nicht wirklich viele Gründe anzunehmen, dass das Jahr 2016 schwieriger für Nebenwerte wird.

Oder doch?

 

In meinen Augen gibt es gewichtige Gründe anzunehmen, dass gerade unter den Nebenwerte einige ein schwieriges Jahr sehen werden. Ein Blick auf die volumenstärksten Wikifolios (Eine sehr transparente Möglichkeit die Markttrends zu sehen) genügt um zu sehen, wo das spekulative Kapital zur Zeit sitzt. Nebenwerte haben mit geringer Schwankungsbreite riesige Kursgewinne gemacht. Solche Bewegungen ziehen schon immer eher die zittrigen Hände an. Sollte es also zu einem kleinen Marktrücksetzer kommen, könnte im Nebenwertesegment die Tür etwas eng werden. Dabei bedarf es noch nicht einmal einer Eintrübung der wirtschaftlichen Aussichten, es reicht nur ein kleiner Funke Zweifel, und schon wird es “etwas volatiler” werden, als in den letzten Monaten. Das liegt daran, dass in den Nebenwerten nicht ausreichend Tagesvolumen im Handel vorhanden ist, als dass eine Verkaufswelle einfach so absorbiert werden könnte. Eine solche Gemengelage kann schnell zu einer positiven Rückkopplungsschleife führen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s