Chinas Kansas City Shuffle

„Ein Kansas City Shuffle ist, wenn alle Welt nach rechts guckt, während du linksrum gehst.“

Die gesamte westliche Welt schaut auf die Misere in Europa, die ungelösten Probleme der Finanzwelt, wie die enorme Schuldenberge, die Anleihen Blase, den Öl Preis und seine Auswirkungen auf den High Yield Markt, usw..

Im Schatten dieser Ereignisse schaffte es China, die Stellung der eigenen Währung Yuan im Welthandel zu stärken. Mittlerweile hat es der Yuan, durch verschiedene Anstrengungen der chinesischen Regierung, auf Platz 5 der wichtigsten Welt Währungen geschafft. Noch stehen USD und der EUR unangefochten an der Weltspitze gefolgt vom GBP und dem JPY. Doch schon in diesem Jahr könnte der Yuan den JPY überholt haben.

Chinas Regierung verfolgt geschickt eine Strategie, die es zum Ziel hat die eigene Währung zu stärken. Das geschieht zum einen durch den Weltweiten Ausbau von Yuan Handelszentren, wie letztens geschehen in Frankfurt und auch durch sogenannte Currency Swap Vereinbarungen mit anderen Ländern. Alles mit dem Ziel die Stellung des Yuan im Welthandel zu verbessern. Denn um so mehr Handelsströme in Yuan abgerechnet werden, um so höher ist die Nachfrage nach dieser Währung. Dieser Umstand führt dazu, dass die Währung stabil und stark wird. Ein zweiter Strang, die Stellung des Landes und der Währung zu verbessern und zu stabilisieren wird über verschiedene wirtschaftspolitische Initiativen vorangetrieben.

Letztes Jahr im November auf dem APEC Gipfel präsentierte die chinesische Regierung ihre eigenen Ideen zur Stärkung des asiatischen Wirtschaftsraumes. Dazu gehören die Free Trade Area of Asia Pacific (FTAAP) und die Asia Infrastructure Investment Bank (AIIB). Das FTAAP Abkommen ist als alternative zu der von den USA vorgeschlagenen Trans Pacific Partnership (TTP) zu verstehen. Beide vorgeschlagenen Abkommen stehen bisher im Raum und es wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen bis eines von beiden beschlossen und Umgesetzt wird. Im Gegensatz zu den Handelsabkommen ist die AIIB beschlossene Sache und soll von den 21 Mitgliedsstaaten bis zum Ende des Jahres 2015 ratifiziert werden. Die AIIB ist als direkte Konkurrenz zu der Asian Development Bank, der Welt Bank und dem IWF zu verstehen, sie ist für alle Staaten offen, die daran Teil haben wollen. In den von den USA und Japan dominierten Institutionen erhält China nicht soviel Stimmrecht, wie es ihnen zustehen würde, aus diesem Grund erschafft China parallel Institutionen in denen sie selbst den Ton angeben werden. Sie wollen zwar die etablierten Institutionen nicht direkt angreifen, doch zeigen sie deutlich, dass sie nicht auf diese alte Ordnung angewiesen sind.

Eines der ersten Projekte, das von China initiiert wurde und im Zusammenhang mit der AIIB steht, ist das „one belt, one road“ Projekt, dessen Ziel der Auf- und Ausbau von der Infrastruktur in Asien ist. Ein weiteres Ziel ist die Verbindung über die neuen Seidenstraßen Richtung Europa zu verbessern.

Zur Umsetzung dieser Ziele wurde der Silk Road Funds gegründet, dem zurzeit 40mrd $ zur Verfügung stehen. Dieses Projekt kann man auch als eine Art Marshall Plan für Asien verstehen. Dadurch wächst die Politische und Wirtschaftliche Macht Chinas weiter.

Die wichtigste Währung Asiens wird in absehbarer Zeit dann der Yuan sein, damit geht dann wahrscheinlich auch der Status einer Weltreservewährung einher. Der Status einer Weltreservewährung wird die Nachfrage nach Yuan und damit seine stärke weiter fördern.

Aber der Blick Chinas geht weit über Asien hinaus. Die wirtschaftlichen Verflechtungen mit Afrika werden weiter Ausgebaut und die Handelsströme beschränken sich schon lang nicht mehr nur auf Rohstoffe gegen Infrastruktur Projekte. Mittlerweile wird die gesamte Breite an Waren gehandelt die es gibt. Der Handel zwischen den Ländern Afrikas und China nahm um mehr als 5,3% im letzten Jahr zu. Auch wollen mehr und mehr chinesische Firmen in Afrika investieren in den Bereichen Stahl, Zement, Bekleidung, Elektronik und Automobil.

Vor diesem Hintergrund sollte eine langfristige Wette auf die Stärke des Yuan nicht die schlechteste Entscheidung sein. Der Zeit Horizont beträgt bei dieser Wette 10 bis 20 Jahre, da diese Entwicklungen langsam und stetig von statten gehen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s